Am 25. Januar fand im Vereinsheim am Marktplatz die diesjährige Generalversammlung statt. Es konnten stolze 51 interessierte Musikfreunde verzeichnet werden. Die im Jahre 2019 verstorbenen Mitglieder Käthe Kramer und Herbert Gemeinder wurden vom Orchester nochmals musikalisch geehrt.

Eine der größten Herausforderung stellte im vergangenen Jahr die Suche nach einem neuen Dirigenten dar. Dennoch sind wir der Meinung mit Herrn „Michael Ferdinand“ eine gute Wahl getroffen zu haben. Das Frühjahrskonzert wird mit Sicherheit etwas anders sein, aber trotzdem gut werden. Des Weiteren erwähnte Vorstand Thomas Jahn den spontanen, aber sehr gut verlaufenden Umzug des Bannholzfestes in seinem Bericht, nachdem der Eichenprozessionsspinner das Fest am Waldrand unmöglich gemacht hatte. Auch das Sommerfest mit der neuen Partyband fand gute Resonanz und die Markttage sind stets gut besucht. Einen besonderen Dank hierfür gingen an Achim Scheffler und Fred Conzelmann.

Kassier Jens Conzelmann berichtete über ein gut verlaufenes Jahr. Ein großes Dankeschön ging an die Gemeinde für die erhaltenen Zuschüsse und Spenden, die immer wieder benötigt werden. Auch deshalb durfte der Verein ein kleines Plus verzeichnen. Jedoch werden die Gelder im Jahr 2020 gut gebraucht, da einige größere Anschaffungen anstehen: Der Stromverteiler an der Festwiese muss erneuert sowie neue Instrumente angeschafft werden. Außerdem wird an einem effektiven Schallschutz für das Vereinsheim gearbeitet. Zusammen verschlingen die geplanten Anschaffungen einige tausend Euro.

Ganz besonders gefreut hat uns in diesem Jahr die Ehrung von 4 verdienten passiven Mitgliedern: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Sigurd Homeier und Markus Kramer geehrt. Für 40 Jahre Jürgen Schönthaler sowie Karl-Heinz Barth. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und ein kleines Weinpräsent. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank allen Geehrten für die langjährige Treue!

 

Von links nach rechts: Timo Conzelmann, Sigurd Homeier, Karl-Heinz Barth, Jürgen Schönthaler und Thomas Jahn
(Es fehlt Markus Kramer)

 

Florian Augenstein trat in diesem Jahr als Beisitzer zurück. Für ihn wurde Fabian Schönthaler in die Vorstandschaft gewählt. Alle weiteren Verwaltungsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt oder wiedergewählt.

Unter dem Punkt „Beitragsanpassung“ erwähnte Thomas Jahn, dass die Mitgliedsbeiträge die steigenden Verwaltungskosten schon seit längerem nicht mehr decken. Aber auch wir als Verein merken die stetig wachsenden Kosten, sei es durch den immer größer werdenden EDV-Aufwand oder auch die Zahlungen an den Blasmusikverband von knapp 2000 Euro pro Jahr. Deshalb hat sich der Verein durchgerungen, die Mitgliedsbeiträge von aktuell 2,-/Monat auf 3,-/Monat anzupassen. Bei der Abstimmung war 1 Gegenstimme zu verzeichnen. Der Rest der Anwesenden gab seine Zustimmung. Somit wurde die Beitragsanpassung durchgeführt.

Ein großes Dankeschön ging zum Abschluss an unser jahrelanges Vereinsmitglied Heinz Schönthaler. Als Küchenchef gab er im letzten Jahr sein Amt an Rouven Zimmermann ab, um langsam in den wohlverdienten, musikalischen Ruhestand zu treten. Trotzdem ist er nach wie vor da, wenn er gebraucht wird und an allen Veranstaltungen des Musikvereins anzutreffen. Als Dankeschön erhielt Heinz Schönthaler einen Reisegutschein.

 

H. l.: Stephan Wunsch, Bernd Gemeinder, Jörg Ruckhaberle, Rüdiger Wacker, Fabian Schönthaler, Keld Svendsen und Joachim Bauer

V. l.: Timo Conzelmann, Thomas Jahn, Heike Czerson, Verena Höckel, Aline Meeh, Sandra Conzelmann und Jens Conzelmann