Drucken

 

Frühjahrskonzert mit Gäsehaut-Effekt und Abschied von Dirigent Achim Stoll

 

Am Samstag, den 06.April 2019 hieß es in der Festhalle wieder „Herzlich Willkommen zum Frühjahrskonzert des Musikverein „Harmonie“ Feldrennach“. Um 19Uhr betraten die Schüler dirigiert von Carmen Brack die Bühne. Mit dem Song „Firework“ von Katy Perry, „ The Hanging Tree“ dem Filmhit aus Tribute von Panem  und dem Welthit „Havanna“ von Camila Cabello legten die Schüler einen super Startschuss zum musikalischen Abend hin.

 

Großes Kino brachte dann auch die Jugendkapelle dirigiert von Achim Soll in die Festhalle. Mit den berühmten Soundtracks zu „Footloose“ und „König der Löwen“ sorgten die Nachwuchsmusiker für nostalgische Gänsehaut-Stimmung. Aber auch das Stück „Coldplay on Stage“ sorgte zuvor für eine herausragende Stimmung bei den 250 Zuschauern an diesem Abend. Als Zugabe gab das Jugendgesamtorchester- bestehend aus Schüler-und Jugendorchester noch „Queen on Stage“ zu Ihrem Besten.

 

Das Hauptorchester begann den musikalischen Abend mit den Stücken „Flashing Winds“ und der inoffiziellen Nationalhymne Finnlands „Finnlandia“ bevor „Pilatus-Mountain of Dragons“  das Publikum in die sagenumwobene Märchenwelt der Schweizer Berge entführte. Der gemütliche Bär „Balu“ aus dem Dschungelbuch machte den Abschluss des ersten Teils, bevor es in die wohlverdiente Pause ging. Nach 20 Minuten übernahmen Vorstand Thomas Jahn – für den Verein und Bezirksvorsitzender Karlheinz Pfeiffer- für den Verband, Auszeichnungen für die langjährige Treue zur Musik an den aktiven Musikern des Vereins vor.

 

Der zweite Teil des Konzerts begann mit dem Musicalhit „The Greatest Showman“. Einer Filmbiographie über den Zirkuspioneer P.T. Barnum. Außerdem gab das Orchester noch Hits von „Simon and Garfunkel, der britischen Rockband „Supertramp“ sowie der amerikanischen Soulband „Earth Wind and Fire“ zum Besten. Leider ging mit dem letzten Stück auch die Ära des beliebten Dirigenten Achim Stoll zu Ende. Nach 15 Jahren trat er aus beruflichen Gründen als Dirigent zurück. Als kleine Überraschung überbrachten ihm die Kinder-und Jugendlichen des Orchesters eine Rose bzw. eine Flasche Bier als Abschiedsgruß. Außerdem wurde mit allerlei Witz in den vergangenen Wochen ein grandioses Abschiedsvideo gedreht dass nicht nur Achim gemütlich in einem Schaukelstuhl sitzend, sondern auch das Publikum sowie das Orchester selbst auf der großen Leinwand anschauen konnten. Vielen Dank für die tolle Zeit „Achim“ sagt der Musikverein „Harmonie“ Feldrennach.

 

 Orchester